Interessantes über Open Source:
  • auch FLOSS (Free/Libre/Open Source Sofware) genannt
  • der Marktanteil an Open Source bei Webbrowsern (z.B. Firefox), Desktop-Betriebssystemen (Linux), Datenbanken (z.B. MySQL), E-Mail und anderen Anwendungen ist höher in Europa als in den USA.
  • Fast 2/3 aller Open-Source-Software wird immer noch von Einzelpersonen und nur 15 % von Firmen und 20 % von Institutionen geschrieben
  • Was globale Zusammenarbeit von FLOSS-Entwicklern (ebenso wie Projektleitern) betrifft ist Europa weltweit führend, gefolgt von den USA (Ost- vor der Westküste).
  • Man schätzt, dass mindestens 131000 Personen-Jahre Entwicklung in der bereits vorhandenen Open-Source-Software stecken, was einem Wert von etwa 12 Milliarden Euro entspricht!
  • Insgesamt haben Firmen bereits 1,2 Milliarden Euro in FLOSS investiert. Diese Firmen stellen dadurch 556000 Jobs und weisen einen Umsatz von 263 Milliarden Euro auf!
  • Es wird geschätzt,dass bis 2010 Open Source etwa 32 % aller IT-Dienstleistungen ausmachen wird und damit einen Anteil von 4 % am Bruttosozialprodukt erreichen wird!
(Daten beruhen auf der Studie "Economic impact of open source software on innovation and the competitiveness of the Information and Communication Technologies (ICT) sector in the EU", Nov. 20, 2006, prepared by Rishab Aiyer Ghosh, MERIT

Linux und Open Source


Victor Hugo: "Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist." oder "Die Invasion einer Armee kann man abwehren, nicht aber Ideen, deren Zeit gekommen ist."


"Erst ignorieren sie euch,
dann lachen sie über euch,
dann bekämpfen sie euch,
und dann siegt ihr!"
- Mahatma Gandhi

(Unsere Meinung:
Ignoranz: Haltung von Microsoft bis etwa 2000, Lachen: 2000 - 2002 (mutierte Pinguine), Kampf: Get-The-Facts-Kampagne. Sieg: .... )
Manche halten Linus Torvalds für den Linux-Papst. Ohne Scherz, der erste Papst, wenn man Petrus nicht mitzählt, hieß Linus. Er soll in Volterra (Toskana) geboren worden sein und von 67 bis 79 Bischof von Rom gewesen sein. Über sein Leben ist nur sehr wenig bekannt. Die katholische Kirche feiert seinen Namenstag am 23. September.
Wenn Sie mehr über das freie Betriebssystem Linux erfahren möchten und nicht allzu weit weg von der Stadt Singen am Hohentwiel wohnen, könnte B(L)ITS (Bodensee-Linux-Informationstag Singen) genau das richtige sein. Dieser Linux-Tag wendet sich vor allem an Mittelständler und an kommunale Verwaltungen.
Wenn Sie gerne mit Linux arbeiten und einen Job zum Beispiel als freiberuflicher Kursleiter suchen, könnten Sie vielleicht bei Bodenseo fündig werden. Zur Zeit werden Studentinnen und Studenten als studentische Hilfskräfte zur redaktionellen Mitarbeit gesucht. Dabei kommt es natürlich mehr auf gute Deutschkenntnisse als Linux-Kenntnisse an. Schauen Sie doch mal nach: Linux-Jobs für Studenten und Studentinnen bei Bodenseo.
"Ich arbeite an einem (freien) Betriebssysten (nur ein Hobby, wird nichts großes und professionelles ... ", schrieb der Student Linus Torvalds am 25. August 1991 in der Newsgroup comp.os.minix und manche sehen dies als offizielle Geburtsstunde von Linux.

Im Juni 2001 wetterte der Hauptgeschäftsführer Steve Ballmer von Microsoft gegen das freie Betriebssystem: "Linux ist ein Krebsgeschwür, das in Bezug auf geistiges Eigentum alles befällt, was es berührt." ("a cancer that attaches itself in an intellectual property sense to everything it touches.")
Fünf Jahre hat Microsoft anscheinend keine Angst mehr vor Krebs und schließt mit einem der größten Linux-Distributoren Novell (SuSE) eine Vereinbarung, um die Interoperabilität der beiden Betriebssysteme zu verbessern.

Völlig kostenfrei können Sie auch Hilfe rund um Linux auf unserer Webseite "Linux Hilfe" erwarten.

"Schlichtheit geht der Komplexität nicht voraus, sondern folgt ihr.", sagte Perlis in seinen "Epigrams on Programming". Er schrieb auch: "Es geht der modernen Erziehung gegen den Strich, Kindern das Programmieren beizubringen. Worin liegt der Spaß zu planen, Disziplin zu gewinnen, indem man seine Gedanken ordnet, seine Aufmerksamkeit Details zu schenken und zu lernen selbstkritisch zu sein?"
Tux
Kaum ein Mensch in Deutschland, der den Namen Linux noch nicht gehört hat, aber nicht jeder weiß, was es damit wirklich auf sich hat: "Ein Programm oder so? Eine Firma? Gut, dass dieses Betriebssystem nun mehr und mehr auch in der Schule Einzug hält.

Noch etwas in eigener Sache:
Wenn Sie mehr über Linux lernen wollen und nicht Zeit oder Lust genug haben es sich selbst beizubringen, dann finden Sie die richtigen Kurse, in dem von mir geführten Linux-Schulungszentrum Bodenseo am Bodensee:
Rund um Linux bieten wir Linux Kurse und Seminare am Bodensee. Jeder Kurs kann gegebenenfalls auch als Inhouse-Kurs gehalten werden. Ein anderer Schwerpunkt von Bodenseo liegt in der Systemintegration und Software-Entwicklung unter Linux.
© Copyright 2002 - 2007, Bernd Klein, Impressum